oben
home

2,5kg Honig
5l Wasser
Hefe (Kitzinger Reinzuchthefe PORTWEIN)

10l Gärballon mit Gärröhrchen
Schwefelpulver (Kaliumdisulfit)

Honig mit dem Wasser aufkochen, Schaumkrone mit einem Schaumlöffel abheben, das heiße Honigwasser in den Gärballon gießen.
Die Öffnung der Flasche so verschließen (z.B. mit Alufolie), dass beim Abkühlen Luft in die Flasche gelangen kann aber kein Schmutz und/oder Insekten.

Hefegabe in das auf ca. 20 abgekühlte Honigwasser.
Den Gärballon mit Gärrohr verschließen und kühl und trocken gären lassen.

Nach 7-10 Tagen ist die Hauptgärung beendet - fast keine aufsteigenden Luftblasen mehr im Gärrohr. Durch Zugabe von Schwefelpulver (0,01gr pro Liter) wird die Gärung abgebrochen.

Wie Federweißer lässt sich der hefetrübe Met schon jetzt trinken und genießen.

Im Laufe von 4-6 Wochen sinkt die Hefe zu Boden un der Met klärt sich, während durch die Lagerung Gärnebenprodukte abgebaut werden.

Am Ende der Lagerung wird der Met auf Flaschen gezogen - am einfachsten mit einem "Weinheber", damit der Bodensatz nicht aufgewirbelt wird.

Bei sauberer und steriler Arbeitsweise ist der Met 3-6 Monate haltbar.

unten
rechts